Dr. rer. nat. Annika Mix

kurzer beruflicher Werdegang

  • seit Ende 2019 selbstständige Journalistin und Texterin
  • seit 2019 Weiterbildung zur Fachjournalistin an der Freien Journalistenschule Berlin
  • 2010 bis 2019 Postdoc in der Neurophysiologie, Medizinische Fakultät der Ruhr Uni Bochum
  • 2006-2010 Promotion am Lehrstuhl für Neurophysiologie, Medizinische Fakultät der Ruhr Uni Bochum
  1. Mitglied im Graduiertenkolleg 736 " Entwicklung und Plastizität des Nervensystems: Molekulare, synaptische und zelluläre Mechanismen "
  2.  Mitglied der Ruhr Uni Bochum Research School
  • 2001 - 2006 Studium der Biologie an der Ruhr Universität Bochum

"Schon während meines Studiums hatte ich  große Freude daran, naturwissenschaftliche Themen verständlich zu vermitteln."


Meine Leistungen als Freelancer

  • Erstellung journalistischer Texte rund um die Themen Wissenschaft, Medizin, Natur und Gesundheit
  • Erstellung von Texten für Ihre Website mit genannten thematischen Schwerpunkten
  • Blogartikel
  • Studienrecherche
  • Produktbeschreibungen mit entsprechendem Bezug
  • Unterstützung bei wissenschaftlichen Arbeiten/Studienarbeiten
  • Verständliche Darstellung aktueller Forschung (Text, Grafik, Vortragsfolien o.ä.)
  • Vorträge zu neurowissenschaftlichen oder biologischen Themen
  • Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Konzepten für Kinder rund um die Themen "Natur vor der Haustür" und "Experimente für Kinder"


ReferenzeN



Projekte ohne namentliche Nennung

- Kurzerklärung naturwissenschaftlicher Fragen und Phänomene

- Schadstoffe in verschiedensten Kosmetik- und Pflegeprodukten (z.B. Mikroplastik, Parabene, Silikone u.a.)

- unterschiedliche Öle und deren Wirkung auf die Gesundheit (Ernährung, Nahrungsergänzung)

- Produktbeschreibungen für Pflanzen und Saatgut

- Texte rund um das Alter

- Gesunde Körperhaltung und gesunder Schlaf

- Mikrobiom beim Hund

- verschiedene Ghostwritingprojekte


Öffentliche Vorträge (außerhalb von Lehrveranstaltungen)

  • Vortrag im Rahmen der Winteruniversität Iserlohn am 29.1.2015: „Graue Haare - Graue Zellen. Warum unser Gehirn altert und wie wir es fit halten können“ (https://www.iserlohn.de/uploads/media/144663P.pdf)
  • Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung "Das alternde Gehirn" am 19.5.2010: "Vom Wurm zum Menschen - können weniger Kalorien unser Leben verlängern?"

Wissenschaftliche Publikationen

Mix A, Hoppenrath K, Funke K. (2015) Reduction in cortical parvalbumin expression due to intermittent theta-burst stimulation correlates with maturation of the perineuronal nets in young rats. Dev Neurobiol. 2015 Jan;75(1):1-11.

 

Labedi A, Benali A, Mix A, Neubacher U, Funke K. (2014) Modulation of inhibitory activity markers by intermittent theta-burst stimulation in rat cortex is NMDA-receptor dependent. Brain Stimul. 2014 May-Jun;7(3):394-400

 

Mix A, Benali A, Funke K. (2014) Strain differences in the effect of rTMS on cortical expression of calcium-binding proteins in rats. Exp Brain Res. 2014 Feb;232(2):435-42.

 

Volz LJ, Benali A, Mix A, Neubacher U, Funke K. (2013) Dose-dependence of changes in cortical protein expression induced with repeated transcranial magnetic theta-burst stimulation in the rat. Brain Stimul. 2013 Jul;6(4):598-606.

 

Benali A, Trippe J, Weiler E, Mix A, Petrasch-Parwez E, Girzalsky W, Eysel UT, Erdmann R, Funke K. (2011) Theta-burst transcranial magnetic stimulation alters cortical inhibition. J Neurosci. 2011 Jan 26;31(4):1193-203.

 

Mix A, Benali A, Eysel UT, Funke K. (2010) Continuous and intermittent transcranial magnetic theta burst stimulation modify tactile learning performance and cortical protein expression in the rat differently. Eur J Neurosci. 2010 Nov;32(9):1575-86.

 

Mix A (2010) Effect of repetitive transcranial magnetic stimulation on rat tactile learning success and cortical protein expression related to neuronal plasticity. Dissertation. https://hss-opus.ub.ruhr-uni-bochum.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2459

 

Trippe J, Mix A, Aydin-Abidin S, Funke K, Benali A. (2011) θ burst and conventional low-frequency rTMS differentially affect GABAergic neurotransmission in the rat cortex. Exp Brain Res. 2009 Dec; 199(3-4): 411-21.